Herzlich Willkommen

 

auf der Homepage der Handballabteilung des HSC 08.

 

Hier stellen wir uns, unsere Mannschaften, unsere Ergebnisse und unser Vereinsleben vor.

 

Gerne können auch Kommentare zu der Seite, zu Spielen oder Spielberichte in einem Gästebucheintrag hinterlassen werden. 

 

Selbstverständlich könnt Ihr uns auch gerne bei Facebook besuchen:

 

 

www.facebook.com/hsc08handball

 

 

 

 

Aktuelles aus dem Seniorenbereich

  

 

Aus dem Damenbereich:

 

1. Damenmannschaft:  

 

Zwischenbericht:


Königsborner SV - Hammer SportClub


Am Sonntag um 17 Uhr starten die Landesligahandballerinnen des Hammer SportClubs in eine anspruchsvolle Testspielserie bis zum Meisterschaftsbeginn am zweiten Septemberwochenende. Erster Testspielgener ist in der Unnaer Kreissporthalle der Oberligist Königsborner SV.
Im personellen Bereich gibt es beim HSC-Landesliga-Vizemeister der letzten drei Jahre einen kleinen Umbruch: Drei Spielerinnen, die den Aufschwung der letzten Jahre entscheidend mitgeprägt haben, nämlich Regisseurin Miriam Vogt, Abwehrchefin und Kreisläuferin Sandra Brehe und Linksaußen Britta Borgmann, treten kürzer. Sie werden versuchen, die zweite Mannschaft in der Kreisliga nach vorn zu werfen. Und Rückraumspielerin Anni Garus erwartet Nachwuchs.
Beim Auswärtsspiel gegen den Oberligisten in Unna ist erstmals Anna Mause, bisher Topscorer beim TV Neheim, für die Handballerinnen aus dem Hammer Süden dabei. Und auch Katharina Helm, erst Ende der letzten Saison von der SG Handball Hamm zurückgekehrt, muss man praktisch als Neuzugang sehen. Außerdem lässt Coach Thomas Binnberg in der Testspielserie voraussichtlich einige Spielerinnen der aktuellen HSC A-Jugend Landesligaluft bei den Senioren schnuppern.

 

2. Damenmannschaft:

 

Die 2. Damen gewinnen ihr letztes Saisonspiel mit 22:20 und belegen den 9. Tabellenplatz.

 

3. Damenmannschaft:

 

Die 3. Damen gewinnen ihr letztes Saisonspiel mit 18:16 und belegen den 3. Tabellenplatz.

 

 

Aus dem Herrenbereich:

 

1. Herrenmannschaft:

 

Spielbericht:

 

Relegation um den Klassenerhalt

 

Hammer SC 2008 – RE Schwelm 33:35 (15:16)

 

Es hat am Ende leider nicht gereicht für die Handballer aus dem Hammer Süden: Auch das Rückspiel verlieren die Berger am Samstagabend in ausverkaufter Halle knapp mit 33:35.  Die Ausgangssituation war sowieso nicht die Leichteste, dann man hätte im Rückspiel eine 3-Tore-Differenz wettmachen müssen. Nach einem zwischenzeitlichen Spielstand von 10:14 konnte sich der HSC bis zur Halbzeit noch einmal bis auf ein Tor herankämpfen. Leider verschlief die Mannschaft aber dann den Start in die zweite Halbzeit, sodass Schwelm vorentscheidend bis zur 38. Minute auf bis zu fünf Tore wegziehen konnte. Aufopferungsvoll versuchte der HSC weiter dagegen zu halten, doch Schwelm konnte über die gesamte Spielzeit seine Fehlerquote geringer halten, spielte abgezockter und hat letztendlich verdient den Klassenerhalt geschafft. In eigener Halle mussten der HSC und seine Anhänger mit ansehen, wie Schwelm ausgelassen den Ligaverbleib gefeiert hat.

Der direkte Wiederabstieg schmerzt natürlich schon und hätte eventuell sogar vermieden werden können. Viele Spiele hat man im Laufe der Saison zu einfach aus der Hand gegeben und somit wichtige Punkte liegenlassen. Darüber hinaus ist man aber mit der gleichen Mannschaft in die Saison gegangen, die zuvor so in der Bezirksliga zusammengespielt hat. Viele Spieler spielten noch nie auf diesem Niveau und mussten sich in der Landesliga erstmals behaupten. Dass sich unter diesen Voraussetzungen auch mal unglückliche Fehler bzw. Entscheidungen einschleichen, ist leider nicht immer zu vermeiden gewesen. Glücklicherweise haben aber vor allem die jüngeren Spieler noch genug Potenzial, um sich in Zukunft noch weiter zu entwickeln.

„Schwelm war heute einfach die bessere Mannschaft. Wir haben uns leider wieder zu viele einfache Fehler erlaubt, sodass wir es nicht wirklich noch einmal spannend machen konnten. Schwelm hat souverän seinen Streifen heruntergespielt und verdient gewonnen. Die Stimmung in der Halle war überragend bis zur letzten Sekunde – ein großes Kompliment an unsere Zuschauer, die unsere Mannschaft über 60 Minuten lautstark unterstützt haben. Wir haben nach wie vor eine sehr junge Mannschaft, die in dieser Saison etwas Lehrgeld bezahlen musste. Dennoch haben wir über Jahre hinweg immer oben mitgespielt und durften schon einige Aufstiege feiern. Die negativen Erfahrungen aus dieser Saison nehmen wir jetzt so mit und hoffen, dass es die Jungs zukünftig stärker machen wird. Zum Glück bleibt die Truppe auch in der nächsten Saison so zusammen, sodass wir dann hoffentlich wieder erfolgreichere Auftritte hinlegen werden. Jetzt fahren wir erst mal alle etwas runter und starten dann im Juli wieder hochmotiviert in die Saisonvorbereitung.“ – so das Saisonfazit von Trainer Martin Pfleiderer.

 

HSC: Ihssen / Linnemann - Bellenhaus (3), Riediger (2), Künnecke, Bachtrop, Möllers (4), Schlinkert (4), B. Welink (10/4), T. Welink, Johannpeter (8/5), Deppenkemper (2), Mähler und Berges

 

2. Herrenmannschaft:

 

Die 2. Herren gewinnen ihr letztes Saisonspiel mit 38:31 und belegen den 5. Tabellenplatz.


3. Herrenmannschaft:

 

Die 3. Herren verlieren ihr letztes Saisonspiel mit 25:23 und belegen den 7. Tabellenplatz.

 

4. Herrenmannschaft:

 

Die 4. Herren spielen am 07.05. ein Final Four um den Aufstieg. Beginn ist ab 14 Uhr in der Franz-Voss-Halle.